Tipp: Konzert Fanfarenorchester am 23. und 24.2.18

Durch die Zusammenarbeit der drei Landesmusikschulen Imst, Landeck und Pitztal finden auch heuer wieder zwei Konzerte des Fanfarenorchesters statt.

Werke von William Byrd, Chuck Mangione, John Williams, Enrique Crespo, Henk van Lijnchooten, Carl Wittrock, u.a. werden an den genannten Terminen zum Besten gegeben.


Allgemeine Informationen zum Fanfarenorchester

Eine Fanfare-Besetzung zählt in den skandinavischen Ländern zu einer traditionellen Orchesterform. Aber auch in den Benelux-Staaten sowie Frankreich sind Fanfare-Besetzungen verbreitet anzutreffen. Die Holzbläser beschränken sich auf einen vollständigen Saxophon-Satz und die Klarinetten werden durch Bugles (Pumpventilflügelhörner) ersetzt, welche dem Orchester einen weichen Klang verleihen. Die weiteren Instrumentengruppen sind Trompeten, Hörner, Euphonien, Posaunen, Tuben und Schlagwerk. Ganz besonders zu erwähnen ist, dass diese Orchesterform die einzige ihrer Art in ganz Westösterreich ist.
Das Fanfare-Orchester, welches zur Förderung von jungen Talenten, die auf die Abschlussprüfung (Goldenes Leistungsabzeichen) hinarbeiten, gegründet wurde, konnte bereits zahlreiche Auftritte, wie das Primaverakonzert in Landeck, Umrahmung des Jugendblasorchesterwettbewerbes in Tarrenz, Saalkonzerte in Ischgl und Serfaus, ein Auftritt bei den Promenadenkonzerten in der Hofburg in Innsbruck, die Umrahmung des Finale des Tiroler Musikschulwerks 2015 und einige mehr, bestreiten. Mittlerweile besteht dieses Orchester aus ca. 40 Mitgliedern aus 3 Landesmusikschulen.